wassmuth@dr-wassmuth.de 0511 / 33 65 95 59 Impressum

Alkohol

Hallo Freunde, heute reist der Doc von Glasgow nach Aberdeen in Schottland. Kleiner Stop in St. Andrews muss drin sein. Wunderhübsche Kneipen- oder Pubszene. Überall hängen Schilder, welche Regeln für Alkohol gelten. Trinken im Freien ist ähnlich wie in Amerika verboten. Daher darf man sein Bier nicht mit nach draussen nehmen. Drin darf man aber nicht rauchen. Daher sieht man die Schotten in der Tür stehen, in der einen Hand draussen die Zigarette, in der anderen drin das Bier. Sieht merkwürdig aus. Ein schottisches Sprichwort behauptet, ein Schotte hat kein Problem mit Alkohol, nur ohne. Direkt nach Dienstende füllen sich […]

4. August 2019 | Tags: Orthomolekulare Medizin, Therapie

Weiterlesen | Noch keine Kommentare

Selbstvertrauen 2.0

Die beste Ehefrau von allen sagt, ich soll etwas über das Selbstvertrauen insbesondere von Frauen schreiben. Am Vatertag! Ich sollte da draußen einen Bollerwagen ziehen und Bier trinken. Nur dass ich kein Bier trinke. Und keinen Bollerwagen habe. Also Selbstvertrauen, verstehe. Es gibt in meiner Praxis kein wichtigeres Thema, kaum jemanden, der damit keine Schwierigkeiten hat. Wenn ich mich weit aus dem Fenster lehne möchte, sage ich, dass viele andere psychische Erkrankungen gar keine eigenen Erkrankungen sind, sondern Symptome eines gestörten Selbstvertrauens. Beispiel gefällig? Narzistische Persönlichkeitsstörung. Kennt jeder. Von anderen, klar. Wollte ich eh dazu sagen. Susanne (Name von der […]

30. Mai 2019 | Tags: Burnout, Therapie

Weiterlesen | Ein Kommentar

Der Ohrwurm

Auf allgemeinen Wunsch einer einzelnen Person – Junis – möchte ich heute etwas zum Ohrwurm vorbringen. Ein großartiges Thema, wie ich finde. Es ist unangenehm genug, um Menschen zur Verzweiflung zu bringen aber nicht wichtig genug, um von der Medizin Beachtung zu finden. Fast jeder wurde bereits von einem Ohrwurm geplagt. Wer das Phänomen nicht kennt, sollte sich von Spongebob mal bei Youtube „Das Gedudel“ anhören. TNT in Cartoonform. Daher gibt es zu diesem Phänomen keinerlei zufriedenstellende Erklärung. Das wenige, das wir wissen, lässt sich schnell zusammenfassen: Eine gewisse Müdigkeit oder Überlastung begünstigt den Ohrwurm. Er tritt meist dann auf, […]

21. März 2019 | Tags: Therapie

Weiterlesen | Ein Kommentar

Neulich beim Fussball: Der visuelle Tinnitus oder DocWassmuth sieht lauter Pfeifen

Aus eigenem Anlass gibt es heute einen Gruß aus der Psychosomatik. Hab ich doch im Urlaub so getan, als sei ich noch dreißig und bin ohne Ohrschutz in ein Konzert gegangen. Einige Freunde wollten mir wohl etwas Gutes tun. Sie hatten Angst, dass ich die Bühne nicht sehen kann und Plätze direkt vorne reserviert. Neben der Box. Einer sehr lauten Box. Um mir so sinnvolle Mitteilungen zu übermitteln wie: „Gefällt es Dir?“ oder noch wichtiger: „Siehst Du alles?“ wurde direkt in mein Ohr geschrieen, ohne Vorwarnung, aus 2,4 Millimetern Abstand. Ich habe das Pfeifen der Musik noch gehört, als schon […]

11. Januar 2019 | Tags: Burnout, Therapie

Weiterlesen | Ein Kommentar

DocWassmuth: Ein Mann der Tarte – Über Prophylaxe

Ihr ahnt es schon. Meine jährliche Zeit des Zuckerentzuges hat wieder angefangen. Wer sich nicht mehr erinnern kann, dem empfehle ich einen schnellen Rückblick zum letzten Jahr. Dort hat die beste Ehefrau von allen und ich drei Monate einen völligen Entzug von Salz, Weizenmehl, Kohlenhydraten und allem ähnlich leckerem gemacht und es ist uns ausgesprochen schwer gefallen. Montag Morgen letzte Woche habe ich erneut angefangen und bereits um vier Uhr Nachmittags schwere Entzugssymptome entwickelt mit Kopfschmerzen, Schwäche, Schüttelfrost und vor allem: Schlechter Laune. Da ich das Jahr über aber schon sehr wenig Zucker gegessen habe ist, hat es sehr viel […]

10. Oktober 2018 | Tags: Facharzt für ironische Medizin, Therapie

Weiterlesen | Noch keine Kommentare

Vollbild des Burnout

Selten sieht man ein Burnout Syndrom im Endstadium. Dieses entwickelt sich über Jahre und schließt die unterschiedlichsten Organe mit ein. Die Patienten beschreiben dabei Ärzteodysseen, die geprägt sind von Hoffnung und Enttäuschung. Über Jahre vielversprechende Ansätze, kurze Besserung, dann doch wieder die Ernüchterung. Wir haben uns zuletzt viel mit den Randgebieten der ganzheitlichen Therapie beschäftigt, daher kümmern wir uns heute um unser Kerngeschäft. Natürlich treffen wir dabei viele bekannte Themen der letzten Zeit wieder: Egoismus, Selbstbewusstsein durch Arbeit, Druck und Prägung der Familie, Perfektionismus, aber auch die Unzulänglichkeiten der modernen Medizin zwischen den Extremen der drei Minuten Therapie und der […]

14. Juli 2018 | Tags: Burnout, Therapie

Weiterlesen | Noch keine Kommentare

Orientierungslosigkeit in Zeiten des Navis – Moral trotz Gewinnmaximierung?

„Sie ahnen gar nicht, was in der Bank los ist. Es geht nur noch um Zahlen. Ich werde nur an meinen Umsätzen gemessen. Der Mensch zählt gar nichts mehr. Und das gilt für Angestellte und Kunden. Wer noch etwas Moral besitzt, hält es da nicht lange aus! Als ich mit dieser Arbeit angefangen habe, durften wir noch selbständig entscheiden, was wir dem Kunden raten. Heute müssen wir das empfehlen, was die Bank vorschreibt. Und das ist manchmal mit dem eigenen Gewissen sehr schwer vereinbar. Morgens müssen wir ans Morgenboard und uns in Farben einzuteilen. Oder uns rechtfertigen, warum wir bestimmte […]

12. Juni 2018 | Tags: Facharzt für ironische Medizin, Therapie

Weiterlesen | Noch keine Kommentare

Hab ich Burnout oder bin ich nur faul?

Hallo liebe Freunde, seit Sonntag bin ich wieder aus dem Urlaub zurück. Denkt daran, Urlaub muss nicht lang sein, sollte aber in regelmäßigen Abständen erfolgen. Am besten schon, bevor man kräftetechnisch am Ende ist. Der beste Urlaub ist der, den Ihr nicht nötig hattet. Denkt auch an mein „Tag, Woche, Jahr – Prinzip“: Wir versuchen immer, auch am Ende des Tages noch Energie übrig zu haben. Sollte das nicht der Fall sein, müssen wir uns ins Wochenende retten, um dort aufzutanken. Aber spätestens, wenn Ihr Montag um halb zehn das erste Mal nachzählt, wie viele Tage es bis Freitag noch […]

14. April 2018 | Tags: Therapie

Weiterlesen | 2 Kommentare

Wenn der innere Schweinehund mehr trainiert als ich

Liebe Corinna Busch, challenge akzepted. Kennt Ihr das auch? Man hat den Vorsatz, schnell zu arbeiten, um dann noch Zeit fürs Training zu haben? Und dann kann man sich den ganzen Tag nicht konzentrieren, weil der innere Schweinehund nicht aufhört zu lachen. Kein leichtes Thema und doch so wichtig. Kurz noch in eigener Sache. Auf guten Rat werde ich kürzere Artikel schreiben, die dafür etwas häufiger erscheinen. Die letzten wurden dann doch etwas lang, weil es zum Teil auch schwierige Themen waren. Wenn Ihr, genau wie Corinna Busch, Themenvorschläge habt, werde ich die hier behandeln. Egal wie schwer. Egal wie […]

24. Februar 2018 | Tags: Burnout, Orthomolekulare Medizin, Therapie

Weiterlesen | Ein Kommentar

Vitamin C – Doc Wassmuth und das ewige Leben Teil 4

Hallo liebe Freunde. Sonntag Nachmittag, eisekalt und halb Deutschland verschnupft. Mein Schwiegervater klagt über Gichtanfälle, mein Golfpartner über Allergie gegen sein Antibiotikum. Seine Frau will mir nicht zu nahe kommen, weil sie mich sonst ansteckt. Ein typischer Wintertag in Deutschland. Mehr als bloggen und fernsehen fällt mir auch nicht ein. Na dann mal los. Erstmals habe ich Rückmeldungen und Fragen nicht als private Nachricht oder Email bekommen, sondern als Kommentar. Soviel Mut will doch belohnt werden. Pearly Zetsch, vielen Dank für Deinen Kommentar. Obwohl ich viel zu wenig Informationen habe, um das ausreichend zu interpretieren kann es sein, dass Du […]

15. Februar 2018 | Tags: Artikel und Studien, Orthomolekulare Medizin, Therapie

Weiterlesen | 3 Kommentare

Uncodiertes Denken – Burnout Regeneration im eigenen Kopf

Das Konzept des uncodierten Denken ist noch relativ neu. Es existiert genaugenommen seit heute Nachmittag um halb drei. Vielleicht hat jemand Lust mir dabei zu helfen, es auszubauen und weiterzuentwickeln. Einfach melden. Zu einer geistigen Überlastung kommt es, wenn die Funktionen des Großhirns in einem Maße verwendet werden, die mehr Energie kostet, als durch Regeneration langfristig ersetzt werden kann. Werden während dieses Prozesses Reserven verbraucht, kommt es zu Symptomen, die mit den Reserven korrelieren. Dieser Prozess tritt nicht schleichend ein, da die abnehmenden Energiereserven des Gehirns durch Stresshormone kompensiert werden, um eine Funktionalität möglichst lange aufrecht zu erhalten. Sind Stresshormone […]

21. Januar 2018 | Tags: Burnout, Therapie

Weiterlesen | Noch keine Kommentare

Zum Golfmeister in drei Zumbastunden – Alles Rogers oder was?

Ich habe in letzter Zeit sträflichst meine Golffreunde vernachlässigt. Verständlich bei dem schlechten Wetter da draussen. Unser Platzwart verriet, dass er seit Juni nicht einmal den Rasensprenger betätigen musste. Und davor höchstens 14 Mal lang. Als es das das letzte Mal gab, hieß der der Clubmeister noch Stegosaurus. Dafür wird es für das nächste Jahr verpflichtend eingeführt, dass sich jedes Clubmitglied gegen Malaria impfen lassen muss. Das ist in Sumpfgebieten so üblich. Hannover wird den Tropen als Urlaubsort locker den Rang ablaufen. In den Tropen regnet es jeden Tag eine halbe Stunde. Darüber können wir hier nur lachen, da arbeiten […]

18. Dezember 2017 | Tags: Golf, Therapie

Weiterlesen | Noch keine Kommentare

Angst und Zwang neu durchdacht

Wir machen einen kleinen Abstecher in meine Praxis und hören mal wieder bei einem Therapiegespräch zu, bevor es mit dem ewigen Leben weitergeht. Sonst glaubt hier noch jemand, ich beschäftige mich den ganzen Tag nur mit Vitaminen und Zucker. Daher nur kurz am Rande: Wir sind ganz dicht dran am Puls der Zeit. Heute in der Bildzeitung: „Stille Entzündungen durch Weißmehl und Zucker schädigen Darm und Herz. Mit den Folgen Herzinfarkt, Krebs und chronische Darmentzündungen.“ Ebenfalls heute in der Tagesschau.de: „Alete lügt am dreistesten!“ Foodwatch hat die Babykekse als dreisteste Werbelüge des Jahres gewählt, weil die babygerechten Kekse, die ab […]

3. Dezember 2017 | Tags: Orthomolekulare Medizin, Therapie

Weiterlesen | Noch keine Kommentare

Die narzistische Generation – Wie Facebook unsere Eltern ersetzte

Vielen Dank für die netten Zuschriften und aufmunternden Worte. Grüße auch ins Ausland, insbesondere Österreich und Kanada. Wer hätte das gedacht? Und natürlich dürft Ihr den Blog teilen. Ich bitte sogar darum. Ich will ja einige Erkenntnisse auch denen zur Verfügung stellen, die mich nicht regelmäßig besuchen. Für die Neuankömmlinge im Blog: Ich versuche mich auch auf solche Sachen zu beschränken, die wir nicht in den Büchern nachlesen können. Die beste Frau von allen lernt grad für ihren Heilpraktiker für Psychotherapie und fragt mich öfter, warum sie Sachen lernen muss, die von Freud, Jung oder Adler beschrieben wurden, vor fast […]

11. Oktober 2017 | Tags: Facharzt für ironische Medizin, Therapie

Weiterlesen | Noch keine Kommentare

Die depressive Persönlichkeit – eine Investition in das eigene Selbstwertgefühl

„Was ich wirklich nicht leiden kann ist, wenn ich mich für alle aufopfere und dann nichts zurück kommt. Ich kümmere mich doch wirklich um jeden und was ist der Dank? Neulich habe ich Freunde zu mit eingeladen und niemand hat sich für den schönen Abend bedankt. Wofür mache ich das eigentlich? Ich gehe immer über meine Grenzen hinaus, gebe wirklich alles. Aber ich fühle mich innerlich so leer, hab oft keine Kraft mehr. Ich kann aber auch wirklich schlecht nein sagen, selbst wenn ich mir das vornehme.“ Diese Aussage ist wörtlich übernommen. Von mehr als 10 Patienten. Pro Monat. Ich […]

21. September 2017 | Tags: Therapie

Weiterlesen | Noch keine Kommentare

Die Angst vor dem Ball – Mentales Golf

Wiedereinmal kann uns der Golfschlag viel über unser Leben lehren. Heute geht es um die Angst vor dem Schlag. Von 100 Menschen würden nur 30 Prozent in einer kritischen Situation bewusst reagieren. Diese Menschen nimmt man gerne für schwierige Tätigkeiten, z. B. als Astronaut oder Agent. 30 Prozent werden von Panik übermannt und unternehmen sinnlose Handlungen. Sie nehmen beispielsweise in kritischen Verkehrssituationen die Hände vors Gesicht. Der Rest verfällt in eine Schockstarre. Evolutionstechnisch ist das leicht zu begründen, alles sind sinnvolle Überlebensmechanismen. Mäuse überleben, wenn sie in eine Starre verfallen, weil Katzen nur Bewegungen wahrnehmen können. Panik bedeutet, dass massive […]

17. September 2017 | Tags: Golf, Therapie

Weiterlesen | Ein Kommentar

Schwanger werden ohne künstliche Befruchtung – ein Mythos?

Wenn ich meinen Patienten glauben kann, dann scheint es völlig unmöglich zu sein, auf natürliche Art und Weise schwanger werden zu können. Die Wahrscheinlichkeit scheint genau so groß zu sein, wie im Urlaub den Mann oder die Frau seiner Träume zu treffen. Jeder kennt jemanden, der schwört, von einer vertrauenswürdigen Person erzählt bekommen zu haben, dass sie jemanden kennt, dem genau das passiert ist. Garantiert. Nur bei einem selbst sieht das schon wieder ganz anders aus. Sind die gleichen Frauen und Männer, die „früher“ ganz andere Probleme gehabt haben. Während es das Drama der 30er ist, nicht schwanger zu werden […]

13. September 2017 | Tags: Orthomolekulare Medizin, Therapie

Weiterlesen

Burnout Urlaub – Erholung, wie sie ursprünglich gedacht war

  An anderer Stelle haben wir schon viel über Urlaub gesprochen. Zusammengefasst besteht das Problem darin, dass die Krankschreibung als Gegenstück zur Arbeit aufgefasst wird. Mit Burnout wird der Hausarzt Sie immer sofort krank schreiben. Er hat ja auch nur 3 Minuten im Durchschnitt für Sie Zeit. Dann verlängert er diese Krankmeldung und wenn Sie nach 4 Wochen nicht gesund sind, nimmt er das persönlich. Niemand mag es, hilflos zu sein. Das Problem besteht darin, dass ursprünglich die Arbeit das Gehirn überlastete. Nach der Krankmeldung ist es die Sorge um die Gesundheit und das googeln nach Symptomen. Daher werden die […]

7. September 2017 | Tags: Burnout, Therapie

Weiterlesen

„Steck es wieder rein, ich habe es mir anders überlegt!“ – Die Schwangerschaftsdepression

Phasen gibt es nicht nur für den Mond. Seltene Erkrankungen kommen ebenfalls in Phasen. Man kann sie jahrelang nicht sehen. Aber wenn eine da ist, kommen die anderen hinterher. Meist sind es drei, dann ist wieder Ruhe. Zur Zeit habe ich viele Babys in der Praxis. Für Therapie noch etwas zu klein, sie begleiten die Mami. Mami geht es nicht besonders. Sie kann nicht schlafen, sieht keine Zukunft, weiß, dass das Leben nie wieder so wird, wie früher. Hat sie auch Recht mit, aber sie meint damit die guten Zeiten. Wenn es noch schlechter läuft, kann sie keine Beziehung zum […]

15. August 2017 | Tags: Orthomolekulare Medizin, Therapie

Weiterlesen

„Ich bin schlechter als jeder andere!“ – über den Größenwahn

„Ohne Makeup gehe ich nicht aus dem Haus. Ich brauche mindestens drei bis vier Stunden, um einigermaßen vorzeigbar zu sein. Ich weiß sowieso nicht, warum sich mein Freund nicht schon längst von mir getrennt hat. Selbst dann gehe ich als maximal durchschnittlich raus. Ich habe mir schon Kontaktlinsen gekauft und denke über eine weitere Operation nach. Ich möchte endlich wieder Selbstvertrauen habe, mich wohl in meiner Haut fühlen. Nicht immer nachdenken müssen, was die anderen wohl grade von mir denken. Ich sehe ja, wie sie über mich ablästern und auch zu Recht. Ich traue mich nichts zu sagen, da ich […]

22. Juli 2017 | Tags: Therapie

Weiterlesen

Eine Schaufel ist die beste Schlaftablette – Schlaf heute

Schlafstörungen gehen jeder psychischen Erkrankung um ca. 14 Tage voraus. Und auch deren Ende. Soll heißen, wenn ein depressiver Patient wieder gut schläft, wird es seiner Stimmung schon bald besser gehen. Als Wissenschaftler im Schlaflabor habe ich über die Zusammenhänge zwischen Schlaf und Depression lange geforscht. Im Allgemeinen gilt, dass Schlafstörungen ein körperliches Symptom einer Depression sind. Das erklärt aber nur unzureichend, warum sie einer Depression so lange vorauseilen. Oder führt eine langanhaltende Müdigkeit zur Depression? Immerhin fühlen wir uns so, nach einer durchgemachten Nacht. Wir wissen recht gut, dass Schlaf zur Regeneration überlebenswichtig ist. Zum einen gibt es hier […]

2. Juli 2017 | Tags: Therapie

Weiterlesen

Antidepressiva und Golf – Neues aus der Todeszone

„Seit 15 Minuten bin ich hier nur am Lachen. Wenn uns hier einer sieht, würde er kaum glauben, dass ich eine schwere Depression habe. Aber soll ich Ihnen mal was sagen, Doc? Ich war hier der letzte, der geglaubt hat, dass das was bringt. Genau das, was sie mir hier erzählt haben, hat mir auch jeder andere Arzt vor ihnen gesagt. Wir machen hier ganz was neues, blah blah, ab jetzt wird alles anders. Kann ich schon mitsingen. Ich war eigentlich nur hier, weil ich alles andere durch hatte. Und es ja auch nicht mehr schlechter werden konnte. Gar nicht […]

21. Juni 2017 | Tags: Golf, Therapie

Weiterlesen

Curvy ist das neue schlank – Figur, Gewicht und Schönheit

  Protagonistin: 30 Jahre, hübsch, intelligent, erfolgreich, unglücklich. „Es ist wie ein Teufelskreis, ich bin so unglücklich, weil ich keinen Mann bekomme. Abends sitze ich zuhause und esse aus Frust. Damit werde ich noch dicker, als ich ohnehin schon bin. Ich traue mich schon gar nicht mehr vor die Tür. Und dabei habe ich klare Vorstellungen, wie mein Leben weitergehen soll. Familie, Kinder und so. Und dann werde ich immer dicker. Ich hasse mich, wissen sie? Früher habe ich super viel Sport gemacht, geht aber mit dem Job nicht mehr so. Ich quäle mich ins Fitnessstudio. Und dann schauen mich […]

12. Juni 2017 | Tags: Therapie

Weiterlesen

Eine Praxis voller Kolibris – Finasterid Nebenwirkungen

„Was häufig ist, ist häufig und was selten ist, ist selten!“ Dies ist einer der ersten Lehrsätze des Medizinstudiums. Damit will der Professor sagen, dass man als erstes an die wahrscheinlichen Diagnosen denken soll. Wenn im Wartezimmer einer Hustet, ist es wahrscheinlich Husten und keine Tuberkulose. Warum muss man das überhaupt erwähnen? Als Arzt beschäftigt man sich mit allen Krankheiten. Ich habe im Studium sehr viele Stunden mit der Tuberkulose verbracht. Es gab kaum eine Unterrichtsstunde, die sich mit Husten beschäftigte. Entweder zu profan oder zu leicht zu behandeln, im Gegensatz zur Tuberkulose. Wenn ich also Jahre mit dieser Krankheit […]

29. Mai 2017 | Tags: Orthomolekulare Medizin, Therapie

Weiterlesen

Sport und Schlaf – Gegensätze ziehen sich an

Das gesamte Medizinstudium über wollte ich Orthopäde werden. Damals war das der Weg, über den man zur Sportmedizin kam. Meine große Möglichkeit, meinen Beruf und meine Berufung zu verbinden. Daher habe ich in der orthopädischen Klinik in Kassel Jahre verbracht. Sportler behandeln, am Spielfeldrand stehen und bei der Arbeit Fussball sehen. Besser geht´s nicht. Dann kam der Tag, als ich mit meinem besten Freund eine Doktorarbeit gesucht habe. Er fand eine Arbeit, bei der wir beide zusammen arbeiten konnten. Eine orthopädische Arbeit mit dem Titel: „Die Auswirkungen eines acht wöchigen Fitnessprogramms auf die Schlafqualität.“ Das Problem bestand darin, dass das […]

21. Mai 2017 | Tags: Orthomolekulare Medizin, Therapie

Weiterlesen

„Bin ich introvertiert, oder nervt ihr mich nur alle?“ – Ein Symptom formt keinen Charakter

„Langsam wächst mir das alles über den Kopf. Ich weiß nicht, wie wir uns jemals für dieses Haus entscheiden konnten.“ Mittwochs, 10 Uhr. Der Patient ist gut bekannt, hat Großartiges geleistet, vom totalen Zusammenbruch jetzt dabei, sich ein neues Leben zusammenzusetzen. Gut gekleidet, eloquent, etwas schüchtern. „Das Haus kostet immer mehr, alleine die Küche müssen wir komplett neu machen lassen. Und wenn ich noch einen Handwerker sehe, flippe ich aus.“ „Wo ist das Problem?“ „Ich verbrauche damit so unglaublich viel Zeit. Ich müsste Geld verdienen, meine Zukunft sichern. Ich komme überhaupt nicht vorwärts. Ich sollte längst den nächsten Karriereschritt gemacht […]

3. Mai 2017 | Tags: Therapie

Weiterlesen

„Wenn Du es eilig hast, schlage langsam.“ – Golf und Burnout

Seit dem letzten Golf Turnier am Samstag, was soll ich sagen, spiele ich einstellig. Knapp aber immerhin. Bevor ich jetzt mit Gratulationsmails bombardiert werde, möchte ich an dieser Stelle noch loswerden, dass sich meine Einstelligkeit auf meine Nettopunkte beziehen. Für die zwei Nichtgolfer unter uns: Bei jedem Loch kann man je nach Handicap Punkte sammeln. Bei einem neun Loch Turnier muss man davon 18 sammeln, um sein Handicap zu bestätigen, ab 19 kann man es leicht verbessern. Bei einem einstelligen Ergebnis wie bei mir wartet am letzten Loch der Marshall und überprüft die Platzreife. Urkunde zeigen, Ball vom Loch unterscheiden […]

30. April 2017 | Tags: Golf, Therapie

Weiterlesen

„Jeder hat das Recht auf meine Meinung!“ – Selbstwertstörung durch Mobbing

In früheren Therapien habe ich häufig die besorgte Aussage gehört, der Patient möchte nicht, dass sein Charakter verändert werde. „Nicht, dass ich plötzlich jemand ganz anderer bin. Bis auf meine Probleme finde ich mich eigentlich ganz gut!“ In letzter Zeit höre ich das weniger. Wahrscheinlich, weil Therapie populärer wird und mehr Leute darüber bescheid wissen. An dem Tag, als ich mich mit 19 im Fitnessstudio anmeldete, warnte meine Freundin: „Aber nicht, dass du plötzlich aussiehst, wie Arnold!“ Und wahrscheinlich meinte sie das ernst. Ich komme aus der Umkleidekabine, wärme mich etwas zu lang auf und plötzlich sehe ich aus wie […]

27. März 2017 | Tags: Therapie

Weiterlesen

Die Expertenkiller – Auftragsmörder einer ganz besonderer Art

Eine hübsche, recht junge Patientin wiederholt jede Stunde die gleiche These. „Ich habe 5 Kilo zugenommen. Ich traue mich nicht mehr ins Fitnessstudio. Alle lachen über mich. Aus Frust esse ich jeden Abend Eis, das hilft etwas. Ich bleibe dieses Jahr wie letztes Jahr drin und gehe im Sommer weder ins Freibad, noch vor die Tür. Viele Männer interessieren sich erstaunlicherweise für mich, wahrscheinlich, weil ich im Winter sehr dicke Sachen anhabe. Oder die erinnern sich noch an mich, als ich noch 5 Kilo weniger hatte. Selbst mein Gesicht sieht dick aus. Ich fühle mich so schlecht.“ Erstaunlicherweise höre ich […]

27. März 2017 | Tags: Therapie

Weiterlesen

Das ABC nach Wassmuth

Seit vielen Jahren gilt das ABC Modell nach Ellis als einfache und sehr wirksame Methode, um in der Verhaltenstherapie schnelle Erfolge zu erzielen. Nach vielen Jahren der Anwendung von Methoden und Therapien verwendet jeder Therapeut seine Lieblingstechniken und Methoden und hält diese Sammlung für die beste Therapieform aller Zeiten. Dieses Modell kennen wir aus dem Kung Fu. Jeder Meister sammelte sich seinen persönlichen Stil aus vielen Lehrmeistern zusammen, die jeder einen eigenen Stil hatten. Manche erfanden tatsächlich nochmal etwas Neues. Und jeder Kung Fu Meister empfand seinen Stil als den Besten. Das war er auch, allerdings nur für diese Person. […]

27. März 2017 | Tags: Therapie

Weiterlesen

„Wissen sie, womit ich dem so richtig die Meinung gesagt habe? Mit Recht!“ – Wut im Alltag

Neulich gab es ein schönes Beispiel, wie kompliziert einfache Dinge werden können: „Mein Problem ist, dass ich einfach meine Klappe nicht halten kann. Ich kann mich nicht zurückhalten, auch wenn das manchmal besser wäre. Bei einem Gespräch mit meinem Chef hat er mir vorgeworfen, wie unpünktlich einige meiner Mitarbeiter seien. Dabei lege ich auf eine großzügige Arbeitszeitgestaltung sehr viel Wert. Ich halte das für ein gutes Entgegenkommen, das mir an anderer Stelle gerne gedankt wird. Wir haben eine sehr gute Stimmung in der Abteilung und jetzt kommt der und will alles kaputt machen.“ „Und was haben sie gemacht?“ „Ich habe […]

27. März 2017 | Tags: Therapie

Weiterlesen

Selbstbewusstsein Teil Zwei

Im zweiten Teil schauen wir, wie wir aus dieser Falle entkommen können. Aber erst einige Originaltöne aus dieser Reihe: „Mein Chef sagt immer, ich wäre genial. Das Problem sei nur, dass er nie wisse ob ich liefere oder nicht. Daher setzt er immer noch einen anderen Redakteur auf die Sache an, falls ich an meinem Anspruch scheitere und mich nicht traue abzugeben. Ich gebe einen Artikel nur ab, wenn er perfekt ist. Dann lieben mich die Leute. Alle sehen, dass ich zu Großem geboren wurde. Leider hielt mein Chef meine Unbeständigkeit nicht mehr aus, daher suche ich gerade etwas Neues.“ […]

27. März 2017 | Tags: Therapie

Weiterlesen

„Sagen Sie mir bitte, wie es mir geht!“ – Selbstbewusstsein durch Feedback

Das Jahr 2016 war durch ein bestimmtes Phänomen geprägt: Die Gewinnung von Selbstbewusstsein durch die Anerkennung von außen. Hier mag auch die Tatsache Schuld sein, dass ich auf Burnout spezialisiert bin und dieses Phänomen eine Autobahn zum Burnout ist. Aber auch ohne Burnout sehe ich es mittlerweile fast jeden Tag. Mal ein paar Beispiele: Herr M. Führungskraft, 52: „So geht es hier nicht weiter. Obwohl mein Chef mich auf gleicher Ebene sieht, wie sich selbst, komme ich mir vor wie ein Sachbearbeiter. Ich kann nichts frei entscheiden, eigene Vorschläge werden nicht umgesetzt. Dafür will er demnächst eine Mitarbeiterpräsentation veranstalten. 300 […]

27. März 2017 | Tags: Therapie

Weiterlesen

„Klopf, klopf, Penny!“ – der funktionelle Autismus

Seit Big Bang hat der Autismus Hochkonjunktur. Früher vielleicht auch, haben wir nur nicht drauf geachtet oder schizoide Persönlichkeiten diagnostiziert. „Wenn eines unserer Kinder krank ist, versteckt sich mein Mann im Gästezimmer. 14 Tage lang. Wenn er herauskommt, dann nur in Unterwäsche, weil er seine Sachen nicht kontaminieren möchte. In einem Auto fahren geht nicht und neulich hat er im Urlaub ein Einzelzimmer im anderen Hotelflügel genommen, weil der Jüngste mehrfach nieste. Immerhin hat er uns von seiner Poolseite zugewunken. Ist das normal?“ Ne, normal ist das nicht. Aber ist jemand nur merkwürdig, schrullig, exzentrisch oder steckt mehr dahinter? Noch […]

27. März 2017 | Tags: Therapie

Weiterlesen

„Gib mir nicht immer Recht!“, sagt mein Chef. – Stimmt, da hat er auch wieder Recht!

Selbstbewusstseinsprobleme sind tatsächlich eher ein weibliches Phänomen. Die Definition findet über die Augen anderer statt. Wie finden mich die anderen, wie denken die, dass ich aussehen? Mögen die mich und wenn nicht, woran liegt es? Hätte ich doch die anderen Schuhe anziehen sollen. Für Männer ist das Aussehen möglicherweise ein Teil des Erfolges, um bei Frauen zu landen. Neben vielen anderen Eigenschaften. Eine unvorteilhafte Figur hilft vielleicht nicht, um die Frau seiner Träume im Sturm zu erobern, aber damit hat es sich. Frauen überprüfen ihr gesamtes Umfeld auf Hinweise ihrer Wirkung. Manch eine Studentin kommt kann dem Professor im Hörsaal […]

27. März 2017 | Tags: Therapie

Weiterlesen

„Nicht alle durcheinander“ sage ich zu mir – der Kopf

Jeder der unseren Kopf verstehen will muss wissen, dass es ihn gar nicht gibt. Es gibt zwei davon. Mindestens. Wenn wir den Unterschied nicht verstanden haben, wird das Leben viel schwerer. Der erste Teil ist der Verstand und der lauert im Großhirn. Etwas tiefer sitzt die Emotion im Mittelhirn. Das gibt es auch schon bei Hunden und Katzen, bevor die Affen das Großhirn entwickelt haben und ich bin mir nicht sicher, ob sie uns damit einen Gefallen getan haben. Nur der Vollständigkeit haben wir auch ein Kleinhirn für die Koordination. Mit dem kleinen Zeh im Tischbein einfädeln braucht ein eigenes […]

27. März 2017 | Tags: Therapie

Weiterlesen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 102 anderen Abonnenten an