wassmuth@dr-wassmuth.de 0511 / 33 65 95 59 Impressum

Sport

Wir sind ehrenamtlich für die Robert Enke Stiftung tätig und betreuen mit der Sporthochschule Köln  Anfragen für Hannover. Wir sind Gründungsmitglied des Referats Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie der deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie (DGPPN). Wir sind ebenfalls Mitglied der Initiative „Mental gestärkt“ für psychische Gesundheit im Sport.

Wir helfen Sportlern, die sich durch ihren Beruf an der Grenze ihrer geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit befinden.

Die gleichen Methoden, die beim Burnout die Konzentrationsfähigkeit von 20 auf 80 Prozent bringen, erhöhen beim Sportler die Konzentration auf 100 Prozent. Man kann mit High-Tech Medizin die Leistunsgfähigkeit der einzelnen Muskelzelle messen und optimieren.

Aus unserer Erfahrung ist es aber meist die mentale Stärke, die vernachlässigt wird. Wenn Sie dazu neigen, Strähnen zu haben, sollten Sie entweder zum Friseur gehen, oder an Ihrer mentalen Stärke arbeiten. Glückssträhnen und Pechsträhnen zeigen, dass wir Motivationskreisläufe haben. Automatismen, die unseren Erfolg bestimmen. Auch die Kraft zur Motivation und Willensstärke ist messbar und gut zu beeinflussen.